Aus- und
Weiterbildung

GUT ZU WISSEN

Unser größtes Gut sind motivierte und qualifizierte Mitarbeiter

Wir legen größten Wert auf eine fundierte Aus- und Weiterbildung. In unserer MEV-Lokführerschule bilden wir Nachwuchslokführer aus und qualifizieren unsere Mitarbeiter für weitere Aufgaben.

QUALIFIZIERUNGSLEHRGÄNGE BEI DER MEV

Ihr Start ins Eisenbahnerleben

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Perspektive? Wünschen Sie sich einen interessanten, sicheren Arbeitsplatz mit vielfältigen Möglichkeiten der Weiterentwicklung und einer attraktiven, tariflichen Vergütung sowie tollen Sozialleistungen?
Dann starten Sie mit der Qualifizierung in Ihren neuen Traumberuf!

Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer (m/w/d – Dauer: 11 Monate)

Wir bringen Ihnen bei bis zu 8.600 PS sicher zu beherrschen. Lernen Sie innerhalb einer fundierten, modernen Qualifizierung alle relevanten Signale, betriebliche Regeln und Sicherheitsvorschriften kennen. Unsere erfahrenen Ausbilder und Kollegen stehen Ihnen während dieser Zeit hilfreich zur Seite und nehmen Sie gern in die Familie der Eisenbahner auf.

Wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf sind Flexibilität und ein hohes Maß an Motivation etwas Neues zu lernen. Auch Kollegialität, Zuverlässigkeit und Eigenverantwortung sollten keine Fremdwörter sein. Physische und psychische Belastbarkeit, sowie einen Schulabschluss und vor allem Spaß an technischen Zusammenhängen sind ideale Voraussetzungen für einen Start bei uns.

Qualifizierung zum Wagenmeister (m/w/d – Dauer: 10 Monate)

Als Wagenmeister übernehmen Sie eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe im täglichen Bahnbetrieb. Sie führen vor Zugfahrten technische Untersuchungen an Güterwagen durch und prüfen, ob Schäden oder Mängel vorliegen und entscheiden über die Betriebssicherheit und Verkehrstauglichkeit der Wagen und der Bremsanlagen. Während der Qualifizierung erlernen Sie u.a. wie man Bremsproben durchführt, Wagen prüft und mit den beschädigten Gütern umgeht. Die Tätigkeiten eines Rangierbegleiters, der den Lokführer beim Zusammenstellen und Trennen eines Zuges unterstützt, sowie die Handhabe im Umgang mit Gefahrgutstoffen runden Ihre Qualifizierung ab.

Wagenmeister sind eine Berufsgruppe mit technischer Ausrichtung. Aus diesem Grund ist eine hohe Technikaffinität eine unbedingte Voraussetzung. Auch die Bereitschaft zu Schichtdiensten und einer Tätigkeit im Freien bei jedem Wetter muss vorhanden sein. Des Weiteren ist auch hier eine physische und psychische Belastbarkeit eine unbedingte Voraussetzung.

Jetzt Qualifizierung beginnen!

Jetzt bewerben

BERUFSAUSBILDUNG BEI MEV

Ihr erfolgreicher Start ins Berufsleben

Sie wünschen sich einen guten Start ins Berufsleben und eine sichere Zukunftsperspektive? Sie suchen eine abwechslungsreiche Ausbildung in einer interessanten Branche? Dann kommen Sie zur MEV. Wir bieten Ihnen eine maßgeschneiderte und praxisnahe Berufsausbildung und die Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten und Talente in einem wachsenden Unternehmen zu entfalten.

Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst – Fachrichtung Lokführer und Transport (m/w/d – Ausbildungsdauer: 3 Jahre)

In der Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst erfahren Sie von unseren erfahrenen Ausbildern alles, was zum sicheren Führen von Zügen im Personen- und Güterverkehr notwendig ist. Wichtige Voraussetzungen sind ein ausgeprägtes technisches Interesse, sicherheitsorientiertes Verhalten sowie Zuverlässigkeit und Sorgfalt. Ebenfalls sollten Sie mindestens über einen guten Hauptschulabschluss verfügen und gute Noten in den Fächern Deutsch, Mathe und Physik besitzen.

Ausbildung zur Kauffrau/mann für Büromanagement (m/w/d – Ausbildungsdauer: 3 Jahre)

Von Anfang an sind Sie in bürowirtschaftliche und verschiedene projektbezogene Abläufe integriert und unterstützen die entsprechenden Fachabteilungen.
Wichtige Voraussetzungen sind ein ausgeprägtes kaufmännisches Interesse und Organisationstalent. Außerdem Zuverlässigkeit, Sorgfalt, gute Kommunikationsfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen. Sie sollten mindestens über einen mittleren Bildungsabschluss verfügen und gute Noten in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch besitzen.

Ausbildung zum Fachinformatiker – Fachrichtung Systemintegration (m/w/d – Ausbildungsdauer: 3 Jahre)

Innerhalb der Ausbildung planen und konfigurieren Sie IT-Systeme. Als Dienstleister im eigenen Haus richten Sie diese Systeme entsprechend den Anforderungen ein und betreiben bzw. verwalten diese. Wichtige Voraussetzungen sind Sorgfalt und eine ausgeprägte Serviceorientierung. Sie sollten mindestens über einen mittleren Bildungsabschluss verfügen und gute Noten in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch mitbringen.

Wir suchen Azubis!

Jetzt bewerben

SIMULATORTRAINING

Modern, realitätsnah & unvergleichlich

Ein besonderes Highlight in der Aus- und Weiterbildung sind die Fahrten am Simulator. Reale Geräte oder Touchscreens, computererzeugte Grafiken, die die frontale Sicht wiedergeben sowie andere Verkehrsteilnehmer, Schranken, Tiere, unterschiedliche Wetterbedingungen und Schienenverhältnisse ermöglichen es, eine Vielzahl an Zugkonfigurationen, Signalsysteme, Zugsicherungssysteme realitätsnah zu simulieren. Auch die Arbeit mit dem Zugfunksystem (GSM-R) und der Störungsbehebung an modernen Triebfahrzeugen können hier geübt werden. Darüber hinaus bietet die Simulationssoftware eine Fülle von Spezialeffekten.

E-LEARNING

Lernen Sie einfach, wann und wo Sie wollen

Die MEV Lokführerschule bietet Ihnen im Rahmen Ihrer Aus- und Weiterbildung ein individualisiertes E-Learning-Programm an.
Begleitend zu Ihrem Unterricht können Sie bereitgestellte Lektionen und Inhalte jederzeit – wann und o immer Sie es möchten – nutzen. Diese sind kompakt und interaktiv aufbereitet, um Ihnen das Lernen zu erleichtern und um sich ergänzend zum Unterricht optimal auf Prüfungen vorzubereiten. Das E-Learning schließt Online-Kurse, vorbereitete Lektionen, Module und interaktive Tests mit ein. Diese Form des Lernens bietet Ihnen viele Vorteile, die mit traditionellen Präsenzlehrgängen nicht zu erreichen sind.

Völlige Ortsunabhängigkeit

Wo immer Sie Strom und Internet haben, können Sie unser E-Learning nutzen. Hierzu wird Ihnen ein Tablet zur freien Nutzung bereitgestellt.

Eigener Lernrhythmus

Sie können sich die Module und Lektionen nach Ihrem ganz eigenen Rhythmus erarbeiten und gelernte oder kommende Fachthemen wiederholen bzw. vorbereiten.

Konstante Verfügbarkeit

Solange eine Zugangsberechtigung besteht, sind die Kursinhalte verfügbar. Wenn Sie also nicht schlafen können, spricht nichts gegen eine Lerneinheit um drei Uhr morgens.

Immer Aktuell

Unsere Trainer können das E-Learning-Material jederzeit aktualisieren und individualisieren. Somit sind die Inhalte immer auf dem neuesten Stand.

Interaktive Inhalte und Lektionen

Module und Lektionen werden durch Videos, Tests und Animationen interaktiv und erzielen so einen hohen Lerneffekt.

GUT ZU WISSEN

Fortbildungen

Eisenbahnbetriebliche Mitarbeiter sind zudem verpflichtet, mindestens einmal jährlich an regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen. Hier vermitteln Ihnen erfahrene Trainer die Kenntnisse zu den für Ihren Beruf wichtigen Themen: Vorschriften, Betrieb, Technik. Der Lernerfolg wird überprüft und bestätigt. So sind Sie immer auf dem neuesten Wissensstand – das ist sicher.

UNSER FORT- UND WEITERBILDUNGSPROGRAMM

Umfangreich, von Profis – der jährliche Fortbildungsunterricht

Eisenbahnbetriebliche Mitarbeiter sind verpflichtet, mindestens einmal jährlich am regelmäßigen Fortbildungsunterricht teilzunehmen. Hier werden die Kenntnisse zu Vorschriften/Betrieb und Technik aufgefrischt und mit einer Lernerfolgskontrolle bestätigt.

Modulare Qualifizierung

Sie möchten Ihre Eisenbahnkenntnisse erweitern oder benötigen noch eine spezielle Berechtigung, wie z.B. der sichere Umgang mit Gefahrguttransporten oder Zugsicherungssystemen wie LZB (Linienförmige Zugbeeinflussung)? Dann zögern Sie nicht lange und nehmen Kontakt zu uns auf.

Folgende Module bilden wir derzeit regelmäßig aus:
  • Grundlagen E-Technik.
  • Grundlagen V-Technik.
  • Typen- / Baureihenkenntnis – (Elektrisch): die entsprechenden Baureihen bedienen, Störungen erkennen und geeignete Maßnahmen ergreifen können.
  • Typen- / Baureihenkenntnis – (Diesel): die entsprechenden Baureihen bedienen, Störungen erkennen und geeignete Maßnahmen ergreifen können.
  • LZB: Zugsicherungssystem LZB (Linienförmige Zugbeeinflussung) inkl. Besonderheiten der LZB-CIR-ELKE kennen und bedienen können.
  • PZB/Funk: Zugsicherungssystem PZB (Punktförmige Zugbeeinflussung) kennen und bedienen können, Störungen erkennen und geeignete Maßnahmen ergreifen können, Einrichtungen des Zugfunks kennen und bedienen können.
  • Gefahrgutausbildung nach RID: Die Bestimmungen zur Beförderung von Gefahrgut kennen und wissen, wie Gefahrgut vor und nach der Beförderung zu behandeln ist.
  • Erwerb der Wagenprüferqualifikation für Güterverkehr: Wagen und Ladungen technisch behandeln.
  • Erwerb der Bremsprobeberechtigung: Druckluftanlagen in Betrieb nehmen, Art und Umfang von Bremsproben festlegen, Bremsproben durchführen, Störungen erkennen und geeignete Maßnahmen zur Störungsbehebung ergreifen können.
Sie verstehen nur Bahnhof?

Macht nichts – auch Berufs- und Quereinsteiger haben bei uns die besten Chancen, ihre berufliche Heimat zu finden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen