Berufsbeschreibung:
Lokrangierführer

*Die Tätigkeit eines Lokrangierführers kann von Menschen jeden Geschlechts ausgeübt werden. Zur besseren Lesbarkeit wurde im folgenden Text nur die männliche Schreibweise ohne Abwertung eines Geschlechts gewählt.

TÄTIGKEITSPROFIL

Bewegen was bewegt

Lokrangierführer* bei MEV – Ihr abwechslungsreicher und interessanter Job mit vielen Facetten. Sie sind für das Zusammenstellen und Trennen von Zügen verantwortlich. Dabei helfen Ihnen vor Ort entweder Rangierbegleiter oder bei einigen Standorten die Bedienung während der Rangierbewegung mittels Funkfernsteuerung.

Klingt nach Modelleisenbahn in „Groß“?

Ein wenig – aber eben in „richtig groß“. Und mit viel Abwechslung: Zugprüfungen, Erstellen von Wagenlisten und Bremszetteln, die EDV-gestützte Dokumentation von Wagenlaufwegen, die Bedienung von Gleisanschlüssen sowie der Kontakt mit anderen Betriebseisenbahnern und Endkunden und vieles mehr gehören zu Ihren täglichen Aufgaben. Ihre Tätigkeit als Lokrangierführer umfasst somit verschiedene Bahnberufe (u.a. Triebfahrzeugführer, Rangierbegleiter und Zugvorbereiter). Sie möchten auch etwas bewegen? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Werden Sie ein Teil unserer Familie!

Jetzt bewerben
#

VORAUSSETZUNGEN

Triebfahrzeugführer und Teamplayer

Sie haben Ihre Ausbildung zum Triebfahrzeugführer abgeschlossen und schon einige Erfahrungen in Ihrem Beruf? Dann ist das Berufsbild des Lokrangierführers vielleicht genau der richtige nächste Schritt für Sie. Wie auch beim Triebfahrzeugführer sind folgende Eigenschaften wichtig: Eine hohe physische und psychische Belastbarkeit, die Bereitschaft zu Schichtdienst und unregelmäßigen Arbeitszeiten, selbstständiges Arbeiten, hohe Technikaffinität und die Bereitschaft, sich schnell auf den Umgang mit Geräten wie Tablets und Bordcomputer einstellen zu können.
Ein Kinderspiel für Sie? Dann geht’s hier zu den offenen Stellen:

Zu den Stellenangeboten

AUS- UND WEITERBILDUNG

Gut ausgebildet zum nächsten Schritt

Ein Lokrangierführer ist in der Regel Triebfahrzeugführer mit Zusatzausbildung für das Rangieren mit Funkfernsteuerungen. Diese Zusatzausbildung können Sie in der MEV-Lokführerschule erlangen – gecoacht von erfahrenen Trainern und Ausbildern. Und mit modernster Technik.

#
#

VERDIENST- UND ENTWICKLUNGSMÖGLICHKEITEN

Fair und transparent.

Bezahlung nach Tarif: Der durch die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) initiierte Bundes-Rahmen- Lokomotivführertarifvertrag (BuRa-LfTV) gibt die wesentlichen Eckdaten für das Einkommen eines Triebfahrzeugführers vor und bildet auch die Basis für das Einkommen eines Lokrangierführers. Es richtet sich nach den vorhandenen Erfahrungen und Einsätzen und auch die Berufsjahre finden Berücksichtigung.

Individuelle Haustarifverträge wie z.B. das zwischen der MEV und der GDL vereinbarte Tarifvertragswerk, regeln Zuschläge für Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit, die Vergütung von Überstunden, Sonderzahlungen, Urlaubsansprüche usw.
Regelmäßige Fortbildungen und attraktive Sozialleistungen sind selbstverständlich, welche Vorteile Sie noch bei MEV genießen, erfahren Sie hier.

Entwicklungsmöglichkeiten

Als Triebfahrzeugführer mit Zusatzausbildung Lokrangierführer haben Sie eine Vielzahl an Entwicklungsmöglichkeiten, z.B. zum Ausbildungslokführer oder Trainer, zum Teamleiter oder auch – berufsbegleitende Weiterbildungen wie z.B. eine Meisterschule oder ein Studium vorausgesetzt – zum Meister für Bahnverkehr oder zum Techniker.

Werden auch Sie Teil der MEV-Familie und Ihre Karriere hat freie Fahrt!

Zu den Stellenangeboten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen